Warum liegen wir so viel im Bett?

Nach der Schule kam die Zeit, in der wir endlich sein konnten, wer wir wollen. In der wir viel mehr Zeit und weniger Verpflichtungen hatten- und was kam dann? Das Gegammel. Du lagst schon immer viel im Bett- und ich fing auch damit an, wenn du bei mir warst oder ich bei dir. Manche werden sagen: Habt ihr nichts zu tun? Habt ihr euch etwa nichts zu sagen? Doch. Aber der beste Freund ist doch eben der, bei dem man das nicht muss. Und bei dem man seine komplette Fassade ablegt. Es gibt Freunde fürs Hobby, Freunde für Feste, Freunde fürs zocken, alles davon können wir dem anderen genauso sein wie andere- der Vorteil ist- wir müssen nicht. Und wenn wir eben nichts zu sagen haben, ist das nicht schlimm. Ich räume mein Zimmer nichtmal mehr für dich auf- und ich freue mich, wenn du da bist, aber ich bin zu nichts verpflichtet, wenn du da bist.Nichtmal dazu, vorher geduscht und meine Haare gekämmt zu haben. Wenn du jetzt in Koblenz bist und ich in Trier, müssen wir ok aussehen, wenn wir in den Zug zum anderen steigen- darüber schonmal nachgedacht? Scheiße. Aber wenn wir in Weiten sind, glaube ich, wird es genauso sein wie vorher- Ich frage mich, bevor ich zu dir gehe, ob ich nicht doch die alte Sarihose anlassen kann. Und du guckst mich nicht schief an, wenn ich damit ankomme.

1.10.16 07:26

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen